Revalize erweitert sein Portfolio an Foodservice-Ausrüstung und -Zubehör mit der jüngsten Akquisition Mehr erfahren

Anwenderbericht

Dr. Oetker entwickelt

it’s products with PDM, denn die Software ist effizient, benutzerfreundlich und deckt alle Bedürfnisse ab.

Kunde

Länder

40+ Länder in Europa, USA, Asien, Australien

Products

SpecPDM, SAP® GTIN-Verbindung, Leitfaden für Lieferanten

Mitarbeiter

>5,000

Die SpecPDM-Anwendungsplattform unterstützt Dr. Oetker dabei, seine Unternehmensphilosophie Qualität ist das beste Rezept in die tägliche Praxis umzusetzen. Mit seiner modernen Produktentwicklungs- und Verwaltungslösung PDM bietet SpecPage genau das, was Dr. Oetker für sein konsequentes Engagement für die Qualität seiner Produkte auf der ganzen Welt benötigt. Dieses Qualitätsziel war schon immer ein entscheidender Faktor für die Marke und die Produkte des Bielefelder Unternehmens.

Auch in der vierten Generation ist das Unternehmen Dr. Oetker durch die Familie der Inhaber geprägt. Die Unternehmensstrategie steht für nachhaltiges Wachstum und ist zukunftsorientiert; die Produkte und Branchen des Unternehmens breiten sich in atemberaubendem Tempo aus. Dieser Fortschritt auf dem Gebiet der Produktentwicklung geht mit den ständig steigenden Ansprüchen der Verbraucher einher.

Oetker begann vor mehr als hundert Jahren im Vorzimmer einer Apotheke in Bielefeld. Das revolutionäre Produkt des jungen Dr. August Oetker war das Backpulver Backing – er versprach, dass dieses Pulver jeden Kuchen sofort zu einem Erfolg machen würde. Schon damals wusste der junge Apotheker, dass nur sein Name als Garantie auf dem Produkt stehen konnte und das Markenzeichen für beste Qualität sein würde – eines der ersten Markenprodukte Deutschlands war geboren. Als Vorreiter seiner Zeit versuchte Oetker schon bald, auf den Überseemärkten Fuß zu fassen. Oetker war für seine Pionierarbeit bekannt. So war es keine Überraschung, dass Oetker 1970 die erste Tiefkühlpizza Deutschlands auf den Markt brachte. Werte wie Kontinuität, Zuverlässigkeit und Solidität sind die grundlegenden Leitprinzipien für das Unternehmen Oetker. Die Unternehmensphilosophie Qualität ist das beste Rezept ist ein Beleg dafür.

Eine der Grundvoraussetzungen für den Erfolg der Marke Dr. Oetker ist, dass die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei den Produkten als selbstverständlich vorausgesetzt werden kann. Ziel ist es, Risiken bei der Entwicklung, der Produktion, dem Transport und der Zubereitung der Produkte zu erkennen und die Gefahren zu minimieren. Die Softwareanwendung war nicht auf die wachsenden Anforderungen der neunziger Jahre im Bereich der Produktentwicklung ausgerichtet. Die Zusammenarbeit mit SpecPage wurde kurz vor der Jahrtausendwende initiiert. PDM war ein Standardprogramm des Schweizer Softwareanbieters, aber mit Hilfe von Dr. Oetker wurde das System erweitert, um die Anforderungen des Unternehmens perfekt zu erfüllen. Wir konnten unsere Anforderungen und Wünsche bestmöglich einbringen“, betont Thomas Schäfer, Projektleiter, Bereich Forschung und Entwicklung bei Oetker. Wir wollten ein einfach zu bedienendes Tool im Unternehmen haben, das viele Dinge vereinfacht. Aus Kostengründen wollten wir nicht, dass es sich um eine spezielle Entwicklung, sondern um ein Standardprogramm handelt.

Testimonials

SpecPDM ermöglicht es uns, Anfragen zu Allergenen und Lebensmittelgesetzen von Verbrauchern und Verbänden oder anderen Behörden schnell und überzeugend zu beantworten. Die umfassenden Berichtsstrukturen von SpecPDM haben viele positive Ergebnisse für unser Unternehmen gebracht.“

Thomas Schäfer

Dr. Oetker,
Forschung und Entwicklung,

Komfortable Systemsicherheit

Dr. Oetker war auf der Suche nach einem Produkt, das modern ist und dennoch die speziellen Anforderungen gut erfüllen kann. Das hat bei unserer Zusammenarbeit mit SpecPage am besten geklappt, sagt Schäfer. Es war nicht mehr nötig, jedes neue Rezept neu zu schreiben und jede Änderung aufzuzeichnen; mit PDM können Sie einfach eine neue Zuweisung vornehmen und der Arbeitsschritt ist beendet. Das ist viel einfacher und effizienter, und wir können so eine Menge Arbeit sparen. bekräftigt Thomas Schäfer mit Stolz und einer Portion Lob: „Wir haben bisher noch keinen Systemabsturz erlebt, das System funktioniert sehr stabil. Für uns ist es ein sehr angenehmes Gefühl, dass wir uns so sehr auf die Sicherheit unseres Systems verlassen können.

Weltweit zentralisiert

Die Internationalisierung ist ein wichtiges Kapitel in der Unternehmensgeschichte von Dr. Oetker. Produktions- und Vertriebsgesellschaften gibt es nicht nur in allen europäischen Ländern, sondern auch in Kanada und Brasilien. Insgesamt werden 3.500 Produkte hergestellt und auf der ganzen Welt verkauft. Eine zentralisierte Datenpflege ist absolut notwendig, um eine gemeinsame Basis aller Dr. Oetker Standorte zu gewährleisten. Die Multilocation- und Client-Optionen von PDM bieten ein ausgereiftes Werkzeug, um diesen Bedarf zu decken. Qualitätssicherung und Produktion auf höchstem Niveau sind für alle Dr. Oetker Standorte entscheidend. Mit PDM haben wir die Daten in einer Datenbank und so ist es für jeden Mitarbeiter einfach, diese Daten jederzeit abzurufen“, erklärt Thomas Schäfer. Besonders im Bereich der Allergene, deren Bedeutung im Bereich des Lebensmittelrechts zunimmt, ist es wichtig, Zugang zu bestimmten Daten in Tabellenform zu haben. Dies ist eine Anwendung, die Sie benötigen, um auf entsprechende Anfragen reagieren zu können. Mit PDM können wir Anfragen von Verbrauchern, Verbänden und anderen Behörden schnell und kompetent beantworten.

Das Ziel der Qualitätssicherung des Bielefelder Unternehmens ist es, die Dr. Oetker Qualität kontinuierlich zu verbessern und alle möglichen Risikofaktoren auszuschließen. Mit PDM sollte es in Zukunft sogar möglich sein, die Sicherheitsmargen von Rohstoffen zu speichern. „Hier haben wir einige spezielle Ideen, die in PDM gut aufgehoben sind. Dafür ist es wichtig, Programmierer so nah bei sich zu haben, wie es bei der Kooperation zwischen Dr. Oetker und SpecPage der Fall ist.

Dr. Oetker - Qualität ist das beste Rezept

Die SpecPDM Software wurde bei Dr. Oetker an verschiedenen Standorten, in verschiedenen Ländern und Sprachversionen implementiert. Es zeichnet sich durch Transaktionen und Prozesse aus, die alle Phasen des Produktentwicklungsprozesses wie Rezepturverwaltung, Kalkulation, Verwaltung von Spezifikationen, Deklarationen und die entsprechende Speicherung von Daten und Informationen bis zur Produktimplementierung und danach auf einfache Art und Weise vollständig abbilden.

Dr. Udo Spiegel,

Leiter F&E, Qualitätsmanagement, Dr. Oetker

Kontaktieren Sie uns

Sind Sie bereit, den Wandel Ihres Unternehmens voranzutreiben?